Herzlich willkommen....

... auf den Seiten des SPD Ortsvereins Bad Marienberg. Wir möchten Ihnen einen kleinen Eindruck von unserer Arbeit in Stadt und Verbandsgemeinde vermitteln und Sie animieren, im SPD Ortsverein aktiv zu werden. Wir freuen uns, Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu können.

Ihr Thomas Neumann
Ortsvereinsvorsitzender

 
 

AnkündigungenKino und Diskussion mit MdB Gabi Weber gegen Rechtsextremismus

Die Bundestagsabgeordnete Gabi Weber lädt am Donnerstag, 2. März 2017, 17:30 Uhr, ins Kino im KREML Kulturhaus, Burgschwalbacher Straße 8 in  Hahnstätten, ein.

Der Film „Weiblich - sexy - rechtsextrem“ von Caterina Woj beschreibt die Rolle von Frauen in der Neonazi-Szene.

Gabi Weber: „Unser Bild von Rechtsextremen ist durch einfache und klare Stereotype geprägt. Meist kommen dabei nur Männer vor. Doch längst schon fahren die Rechten eine neue, weiblichere Strategie: sanfte Gesichter, freundlich und bürgernah, engagierte Frauen in Elternbeiräten, die Vorbildfunktionen übernehmen. So wollen sie schleichend ihre menschenverachtenden Ideologien verbreiten und die demokratische Alltagskultur unterwandern.

Der 45-minütige Film entlarvt diese Strategie und folgt einigen Führungsfrauen der rechten Szene.“ Im Anschluss wird Gelegenheit geboten mit Gabi Weber und dem Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei!

Veröffentlicht von Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn am 23.02.2017

 

AktuellAndreas Heidrich: Anbindung Umgehung Bad Marienberg ist auf gutem Weg

Gleich zwei ehemalige Verkehrsminister sind auf Einladung von Andreas Heidrich in die Verbandsgemeinde gekommen um ihn beim wichtigsten Straßenverkehrsprojekt im kommenden Jahrzehnt zu unterstützen.

Der jetzige Innenminister Roger Lewentz und der Landtagspräsident Hendrik Hering bekräftigten, dass das rund 1,3 Kilometer lange Verbindungsstück, das die Umgehung Bad Marienberg mit der Nistertalstraße verbindet von solch hoher Bedeutung für die Verkehrsströme in der Region ist, dass es als Landesstraße geplant wird.

„Für den ersten Bauabschnitt vom Ende der L281 bis zur K 61 (Unnau-Nistertal) wird derzeit die Planung fertig gestellt. Für den zweiten Bauabschnitt von der K61 zur Nistertalstraße hat die Vorplanung begonnen“, erläuterte Lewentz den aktuellen Stand der Vorbereitungen. 

„Vorgesehen ist die kreuzungsfreie Anbindung der K61 an die Nistertalstraße und die Anbindung des neuen interkommunalen Gewerbegebiets zwischen Unnau und Nistertal mit Errichtung eines Brückenbauwerks über die Bahntrasse und die Straße“, ergänzte  Hering und erläuterte den Anwesenden das Vorhaben. Für Bürgermeisterkandidat Andreas Heidirch sind dies wichtige Neuigkeiten für die Region: „Ich verstehe diese Informationen als gutes Signal für eine zügige Realisierung dieses Teilabschnitts. Die Landesregierung hilft uns, einen Lückenschluss zu vollziehen, der für die Bevölkerung und die heimische Wirtschaft wichtig ist. Ich will in meiner Amtszeit als Bürgermeister erreichen, dass diese Anbindung eröffnet wird.“

Veröffentlicht von Andreas Heidrich - Ihr Bürgermeister-Kandidat für die VG Bad Marienberg am 21.02.2017

 

AktuellTill Janotte berichtet aus Tansania: Vom Teilen

Till Janotte aus Wirges macht derzeit ein Praktikum über das Kolpingwerk in Tansania. Gabi Weber unterstützt ihn dabei, dafür lässt uns Till regelmäßig an seinen Erlebnissen in einer völlig anderen Welt teilhaben. Hier Bericht Nummer 3:

Vor einiger Zeit war mein Gastvater in Daressalam, wo er mit seinem Chor Auftritte hatte. Als er zurückkam, brachte er den Kindern je ein Säckchen Erdnüsse mit. Also steckte sich Arnold, mein zehnjähriger Bruder sich morgens das Säckchen in die Hosentasche und wir liefen zusammen zur Bushaltestelle, wo er das Päckchen öffnete und Nüsse an jeden der Wartenden verteilte, bis es zur Hälfte leer war. Nachdem alle fertig aufgegessen hatten, leerte er auch die andere Hälfte in die Hände der Kinder.

Veröffentlicht von Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn am 20.02.2017

 

PressemitteilungWelttag der sozialen Gerechtigkeit

Anlässlich des von den Vereinten Nationen 2009 eingeführten Welttages der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar erinnert die Bundestagsabgeordnete Gabi Weber daran, dass soziale Gerechtigkeit die Grundlage aller politischen Anstrengungen ist.

Im Hinblick darauf muss am Welttag der sozialen Gerechtigkeit mehr Engagement der internationalen Gemeinschaft bei der Überwindung weltweiter, sozialer Ungleichheit eingefordert werden. Der Gleichheitsgrundsatz der Vereinten Nationen ‚Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren‘, ist nicht vereinbar mit Hunger, Ausbeutung und Unterdrückung.

Veröffentlicht von Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn am 20.02.2017

 

PressemitteilungSuper Stimmung beim „Winter-Weber-Grillen“

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürgern aus dem gesamten Wahlkreis waren der Einladung der Bundestagsabgeordneten Gabi Weber zum „Winter-Weber-Grillen“ in die Grillhütte Singhofen gefolgt. MdB Gabi Weber: „Die große Zustimmung hat meine Erwartungen übertroffen. Nachdem wir im letzten Jahr in Ransbach-Baumbach bereits ein sehr schönes Grillen hatten, haben wir dieses Jahr noch eine Schippe draufgelegt. Die Stimmung in der SPD nach der Nominierung von Matin Schulz als Kanzlerkandidat war beherrschendes Thema bei den zahlreichen Gesprächen an diesem Nachmittag. Die Grillhütte war brechend voll, es herrschte eine super Stimmung. Ein toller Start in das Bundestagswahljahr!“ Weitere Informationen zu MdB Gabi Weber im Internet unter www.gabi-weber-spd.de.

Veröffentlicht von Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn am 17.02.2017

 

RSS-Nachrichtenticker