Gabi Weber (SPD): Für die Lahn als Bundeswasserstraße stellt der Bund aktuell 60 Millionen Euro bereit

Pressemitteilung

Dampfboot in Obernhof/Lahn

Sechs Wehre entlang der Lahn sollen mit jeweils 10 Millionen Euro ersetzt werden

Das Bundesverkehrsministerium hat in der vergangenen Woche den Investitionsrahmenplan (IRP) 2019-2023 vorgestellt. Mit diesem Plan werden die vom Deutschen Bundestag in den Ausbaugesetzen beschlossenen Infrastrukturvorhaben aus dem Bundesverkehrswegeplan 2030 weiter konkretisiert. Er enthält die Projekte, die in ihren Planungen bereit fortgeschritten sind.

Gute Nachrichten konnte die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Rhein-Lahn-Kreis, Gabi Weber, diesem Werk entnehmen: „Darin enthalten ist der Ersatz der Wehre von Diez, Cramberg, Scheidt, , Hollerich, Nassau und Dausenau. Für die sechs Wehranlagen, die die noch im Haushalt verankert werden müssen, hat der Bund einen Finanzbedarf von insgesamt 60 Millionen Euro vorgesehen. Dieses Bauprojekt befindet sich in der Kategorie der “reinen Ersatzmaßnahmen in Rheinland-Pfalz“, erläutert MdB Gabi Weber.

Weber spricht sich dafür aus, dass Planung und Schaffung von Baurecht nun weiter engagiert vorangetrieben werden müssen. „Die finanziellen Mittel sind vom Bund mit der Entscheidung im IRP gegeben. Das sind sehr gute Nachrichten für den Erhalt der Lahn als Bundeswasserstraße und als touristisches Naherholungsgebiet so Weber weiter.

Das zeige auch, dass die gemeinsamen Anstrengungen mit den Bürgerinnen und Bürgern, der Initiative „Pro Lahn“, die erheblichen Anstrengungen der meiner Landtagskollegen Jörg Denninghoff und Roger Lewentz, sowie den politischen Verantwortlichen aller Parteien sich gelohnt haben. Weber sei froh, dass die fortwährenden Gespräche und hartnäckigen Bemühungen wie auch die Geduld zu dieser positiven Entscheidung geführt haben.

 „Seit meinem Einzug in den Bundestag habe ich mich stetig für den Erhalt der Lahn als Bundeswasserstraße eingesetzt und sehe die Entscheidung des Bundes als Bestätigung, dass der Bund seine Verantwortung für die Lahn dauerhaft anerkennt und uns als Bundeswasserstraße erhalten bleiben wird“, so Gabi Weber wörtlich.

 

Homepage Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn

 


 

Counter

Besucher:1143714
Heute:35
Online:1