SPD Bad Marienberg

17.09.2012 in Service von SPD Ortsverein Mörlen-Unnau

Am 10.10.2012 Rentenberatung im Wahlkreisbüro Bad Marienberg

 

Die SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg erweitert ihr Serviceangebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Heimat. Am 10. Oktober 2012 findet daher in Bad Marienberg, Büchtingstraße 3, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Rentenberatung durch die ehrenamtliche Rentenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Gabi Weber, Vorsitzende der DGB Region Koblenz, statt. Sie können sich in dieser Zeit in einem vertraulichen Gespräch mit Frau Weber über Ihre persönliche Rentensituation informieren. Dazu ist es erforderlich, alle rentenrelevanten Unterlagen mitzubringen. Es wird um telefonische Terminvereinbarung bei Thomas Mockenhaupt unter 0178/3039097 oder per Mail spd-moerlen@gmx.de gebeten.

 

17.08.2010 in Service von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

Neubau der B 255 ist im Zeitplan

 

Aus der "Westerwälder Zeitung":

Brücken der Umgehung Niederahr sollen 2011 ausgeschrieben werden – Trasse bei Hahn am See schon bald zu nutzen

Vor drei Jahren fiel der Startschuss für die Umgehungsstraße der Dörfer Niederahr, Oberahr, Ettighausen und Hahn am See. Inzwischen sind erste Ergebnisse schon deutlich zu sehen.

Westerwaldkreis. Der Bau der Umgehungsstraße Niederahr, Oberahr, Ettinghausen (B 255) sowie der Umfahrung Hahn am See (B 8) ist im Zeitplan – wenn auch in anderer Reihenfolge als ursprünglich geplant. Während der Fortschritt im nördlichen Teil der Trasse bereits unübersehbar ist, laufen im südlichen Bereich bei Niederahr noch die Vorbereitungen für die Ausschreibung der Überführungen und Brücken. Die Nähe zur Tongrube „Pfeul“ macht die Planungen hier etwas komplizierter. Verkehrsminister Hendrik Hering und das Leitungsteam des Landesbetriebs Mobilität (LBM) sind aber dennoch zuversichtlich, dass die komplette Strecke Ende des Jahres 2014 freigegeben werden kann.

 

13.08.2010 in Service von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

Mehr als 3111 Euro von Hachenburgern gingen an die „Vor-Tour der Hoffnung“

 

Aus der "Westerwälder Zeitung"

Die „Vor-Tour der Hoffnung“, die zum 15. Mal von Linz über den Westerwald nach Gießen führt, machte auch in Hachenburg Station. Mit Erfolg: Acht Schecks mit insgesamt mehr als 3111 Euro Spendengeldern flossen hier in die Aktion. Zuvor gab es eine Stärkung mit Kartoffelsuppe und alkoholfreiem Weizenbier bei der Westerwald-Brauerei mit Showprogramm von MdL Eberhard Gienger, der eine Punktlandung mit dem Fallschirm hinlegte. Rund 30 Kinder aus den drei Hachenburger Kindergärten sangen dazu. Die größte Spende kam mit 1111 Euro von Spielwaren Habakuk, wo der Hatterter Kindergarten mit Daniela Castillo den Habakuk-Song vortrug. Zusammen mit einem Obolus der Verbandsgemeinde konnten danach am Alten Markt 2100 Euro übergeben werden. Spender für den guten Zweck waren die Autohäuser Bergisch und Asbach, die Westerwald Bank und die Kreissparkasse Westerwald.

 

20.07.2010 in Service von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

Planfeststellungsbeschluss für Ausbau der L 289

 

Pressemeldung des Ministerums

Die Planfeststellungsbehörde beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz hat jetzt den Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der L 289 zwischen Niedermörsbach und der Kreisgrenze (AK) in den Gemarkungen Niedermörsbach und Selbach erlassen. Dies teilte Verkehrsminister Hendrik Hering heute in Mainz mit. Wenn innerhalb eines Monats nach Zustellung des Planfeststellungsbeschlusses keine Klage dagegen eingeht, sind damit die juristischen Grundlagen für den Ausbau der Strecke geschaffen.

Der derzeitige Zustand der L 289 entspricht in Trassierung, Fahrbahnbreite und Zustand nicht mehr den heutigen Anforderungen. Der Fahrbahnoberbau ist sanierungsbedürftig.

 

08.10.2007 in Service von SPD Ortsverein Mörlen-Unnau

Oktober-Ausgabe der "Roten Feder" ist da!

 

In der aktuellen Ausgabe der "Roten Feder" finden sich wieder einige interessante Berichte der der SPD im Westerwald. Der Ortsverein Mörlen und der Gemeindeverband Bad Marienberg haben in dieser Ausgabe besonders viel Artikel plazieren können. Verantwortlich für die Erstellung und den Versand dieser Publikation ist der Schriftführer des SPD Kreisverbandes, Michael Hess. Wenn Sie über die Aktivitäten der SPD informiert werden möchten und diese Zeitung regelmäßig erhalten möchten, dann können Sie diese bei ihm per Mail: Michael.Hess(at)spd- online.de bestellen. Hier können Sie die aktuelle Ausgabe downloaden.

 


 

Counter

Besucher:1143714
Heute:29
Online:1