Querungshilfen in Langenhahn dringend nötig

Schon länger wünscht sich die Gemeinde Langenhahn einen Ausbau des viel genutzten Fuß- und Radwegs entlang der B 255 in Richtung Hintermühlen. Außerdem fehlen im Ort Querungshilfen über die B 255, auf welche auch Schulkinder angewiesen wären. SPD-Abgeordneter und Landtagspräsident Hendrik Hering machte sich vor Ort ein Bild der Lage.

Langenhahn. Besonders für Kinder ist der Straßenverkehr oftmals ein gefährliches Unterfangen. In Langenhahn ist dies besonders deutlich, denn mit der B 255 verläuft eine vielbefahrene Straße mitten durch den Ort, allerdings fehlt jegliche sichere Querungsmöglichkeit. Über 10.000 Fahrzeuge befahren täglich die B 255, für Fußgänger und auch Schulkinder wird es da zu einem gefährlichen Unterfangen, wenn man die gegenüberliegende Straßenseite erreichen möchte. Nicht mal ein Zebrastreifen ist vorhanden.

Bei einem Ortstermin mit Bürgermeister Frank Weingarten und Mitgliedern des Gemeinderats machte sich der SPD-Abgeordnete und Landtagspräsident Hendrik Hering selbst ein Bild der Lage. Bei der Inaugenscheinnahme der Strecke entlang der B 255, welche täglich von etwa 10.000 Fahrzeugen befahren wird. Die Verkehrssituation in Langenhahn war schon häufiger Thema bei Ortsterminen des Landtagsabgeordneten. Hering sagte zu, einen gemeinsamen Termin mit dem Landesbetrieb Mobilität vor Ort zu vereinbaren, um die Möglichkeit einer Überquerungshilfe zu besprechen.

Thomas Mockenhaupt und Sabine Willwacher führen Marmer KandidatInnenliste für die Kreistagswahl 2024 an

Die SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg bestimmte heute in Mörlen im Bürgerhaus Thomas Mockenhaupt und Sabine Willwacher zu ihren Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl 2024.

Damit haben der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und die die Bad Marienberger Stadtbürgermeisterin gute Chancen, ihre Arbeit im Kreistag fortzusetzen. Ebenfalls gute Chancen werden sicher auch Europaabgeordnete Karsten Lucke und Lena Melchert sich ausrechnen können, bei guter Platzierung durch die SPD im Westerwaldkreis auf der KandidatInnenliste im September in den Kreistag einzuziehen.

Insgesamt werden neun Vertreterinnen und Vertreter aus der Verbandsgemeinde kandidieren, darunter auch die Kreisvorsitzende des DEHOGA Gülcan Rückert und Felix Stalp.

Neues Dorfgemeinschaftshaus in Seck: Baubeginn noch in diesem Jahr

Dank einer großzügigen Förderung aus dem Investitionsstock (I-Stock) des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 450.000 Euro kann die Ortsgemeinde Seck nach dem Brand des zuvor genutzten Pfarrheims im April 2020 bald mit dem Bau eines neuen Dorfgemeinschaftshaus mit Modellcharakter starten.

Seck. Noch in diesem Jahr, voraussichtlich im Oktober, soll in Seck mit dem Bau des neuen Dorfgemeinschaftshauses (DGH) begonnen werden. Nachdem sich SPD-Abgeordneter und Landtagspräsident Hendrik Hering und SPD-Abgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler bereits im Vorfeld für eine großzügige I-Stock Förderung einsetzten, ließen sie sich nun vor Ort von Ortsbürgermeister Johannes Jung die Planungen und nächsten Schritte erläutern. Das neue Dorfgemeinschaftshaus wird nicht nur von Johannes Jung sehnlichst erwartet, auch den Bürgerinnen und Bürgern fehlt ein Ort für Veranstaltungen. Seit dem Brand des früher genutzten Pfarrheims im April 2020 fehlten sogar geeignete Räumlichkeiten für Wahlen und andere Gemeindeversammlungen.

Freibad Unnau: 2023 wird gebaut, getestet und geprüft - zum Saisonbeginn 2024 soll geöffnet werden

Sozialdemokraten luden Bürgerschaft zum gemeinsamen Baustellenbesuch ein

Die ganze Region wartet sehnsüchtig auf die Fertigstellung des Freibad Unnau - besonders bei den aktuellen Temperaturen. Bei der Baustellenbesichtigung der SPD Mörlen/Unnau mit Teilen der SPD-Verbandsgemeinderatsfraktion und interessierten Unnauerinnen und Unnauern  war aber schnell klar,  in diesem Sommer kann noch nicht geöffnet werden. 

Wie der Aufsichtsratsvorsitzende und Bürgermeister Andreas Heidrich berichtete, haben viele unterschiedliche Faktoren, von Überraschungen beim Rückbau über Materialknappheit und mangelnde Verfügbarkeit von Fachfirmen bis hin zur Frage der zukünftigen Energieerzeugung für Verzögerungen.

SPD vor Ort - Im Freibad Unnau

Wie ist der Stand bei der Sanierung des Freibads Unnau?

Diese Frage bewegt die Menschen der Region. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit dem Geschäftsführer der MarienBad GmbH und dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Bürgermeister Andreas Heidrich, am 20. Juni um 18:00 die Baustelle zu besuchen und Ihre Fragen zu stellen.

Da ein Baustellenbesuch nicht mit unbegrenzter Zahl an Teilnehmern sinnvoll und sicher durchzuführen ist, muss die Zahl der Teilnehmenden begrenzt werden und wir müssen um Anmeldung bitten: spd-moerlen@gmx.de

Counter

Besucher:1143716
Heute:50
Online:3